23. Oktober 2012

Brownietime



 Da ich morgen Redaktionssitzung hab' und ich freundlich gebeten wurde (= gezwungen wurde) etwas zu backen hab ich mich mal für Brownies entschieden. (:

Was braucht man? : 
 - 140g Dunkle Schokolade (60%-70% Kakaoanteil)
 - 220g Butter
 - 250g Zucker
 - 4 Eier (größe M)
 - 80g geröstete Nüsse (gehackt)
 - 120g Mehl
 - Schokoglasur (soviel ihr wollt;) )
 - 2 Tütchen Vanillezucker


Und so wird's gemacht: 

1. Backofen auf 170°C Grad (oder Umluft auf 150°C) vorheitzen.

2. Schokolade klein hacken und im Wasserbad schmelzen.

3. Butter hinzugeben und gut rühren.

4. Abwechselnd Eier und Zucker VORSICHTIG UND LANGSAM hinzufügen. Dabei dauerhaft rühren.

5. Nüsse (wenn noch nicht gehackt, dann jetzt klein hacken ) und Mehl unterrühren. Immer vorsichtig sein und aufpassen das sich der Teig nicht trennt!


6. Die Schokocreme in ein Backblech, dass mit Backpapier ausgelegt ist, geben, sodass die Creme ca. 2-3 cm hoch steht. (Auflaufformen gehen natürlich auch- eig. alles was den Backofen überlebt ;) )


(Wer es fruchtiger mag, kann gerne noch Himbeeren oder andere Früchte über dem Teig verteilen.)

7. Ab in den Offen damit für ca. 35- 40 Minuten. 



   



8. Hin und wieder mit einem Holzstäbchen testen ob der teig schon durch ist.

9. Wenn der Teig durchgebacken ist, den Teig aus dem Ofen nehmen und ihn erstmal abkühlen lassen.

10. Wenn alles abgekühlt ist, lasst Schokoglasur VORSICHTIG bei niedriger Hitze in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen.


11. Die Glasur auf den Brownies verteilen. Wer will kann alles noch mit z.B. Schokostreuseln oder Bunten Streuseln verzieren. einfach kreativ sein!
WICHTIG: nur solange die Glasur noch nass ist, wenn sie trocken ist klebt die Dekoration nicht mehr

12. Wenn alles trocken ist, in beliebig große Stücke schneiden und schmecken lassen ;)

Viel Erfolg beim nachbacken & natürlich guten Appetit!

Kommentare :

  1. Oooooh! Ich LIEBE Brownies! (naja, eigentlich jede Art von Kuchen :D)
    .. muss jetzt erstmal Schokolade essen gehen...

    ♥, Nina
    http://style-tagebuch.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Würde ich jetzt gerne futtern da das leider nicht geht muss wohl das Nutellaglas her ;)

    Viele liebe Grüße
    Karo

    houvanmode.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komplett nachvollziehbar :)
      Aber ich glaube das Nutellaglas ist ein würdiger Ersatz :)))

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
}