14. Januar 2014

Feuerlöscher, Pumukel, Ariel und andere Späße

Hallo ihr Lieben!

Manche von euch haben es sicher in einigen der letzten Posts bemerkt: ich habe rote Haare. Davor hatte ich ja eines dieser Standard-dunkelrot Farben und diese konnte ich nur SCHWER wieder raus blondieren. Jetzt habe ich aber ein schönes helles (neon - wie viele sagen) Rot. Ich bin mittlerweile auch der Meinung, dass es Magenta ist. Denn der Ansatz ist pink und es sieht schon ein wenig Ombre aus mit einem Farbverlauf von Pink nach Rot.
Das also zu meiner Haarsituation. Ich selbst liebe meine Haarfarbe und finde, dass es eine der besten Ideen in meinem Leben war. Ich fühle mich einfach sehr wohl damit. Aber wenn es in der Welt nur um mich gehen würde, wäre es ja langweilig, weswegen ich euch heute mal ein wenig darüber erzählen möchte was mein Umfeld dazu denkt und was für Reaktionen ich bekommen habe bis jetzt. Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen unter euch. 

Um das vorweg zu sagen, ich lebe sehr dörflich und gehe in einer Kleinstadt zur Schule. 

In meiner Familie ist die Meinung klar: "Ist das wirklich dein Ernst???" Nein meine Lieben, es ist mein Günther wisst ihr. Aber Spaß bei Seite. Meine Familie ist wirklich kein Fan von den Haaren aber sie akzeptiert sie (langsam). Meine ältere Schwester ist dabei besonders kreativ, wenn es darum geht sich Kosenamen zu überlegen, was ihr aber großen Spaß bereitet! Das freut mich dann immer. 

In meiner Klasse/Kurs kam es gemischt an. Man hört dann über dritte, dass da eine lästert, wie sehr das nicht zu mir passt und bla bla bla. Wieder andere haben beim ersten Blick gequickt vor Freue. (Ja, das fand ich auch ein wenig seltsam.) Gerade mein Freundeskreis fand die Haarfarbe wirklich gut. Ich habe auch Freundinnen, die über nichts anderes mehr reden können. Sie sehen mich an und der erste Satz ist : "Ach du mit deinen roten Haaren" und und und. Gerade im Freundeskreis ist mir auch noch etwas besonderes aufgefallen und zwar die Frage: "darf ich mal anfassen?" . Ich verstehe jetzt zwar nicht, warum bunte Haare sich anders anfühlen sollen als vielleicht braune Haare? Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber fragen eure Freunde regelmäßig ob sie eure Haare anfassen dürfen? Um ehrlich zu sein ist mir die Frage vorher nie unter gekommen aber jetzt fragen sehr viele und freuen sich dann immer wenn sie dürfen! Das finde ich besonders niedlich. Auch hier gibt es immer wieder neue kreative Namensgebungen für mich. Für das Disney- Motto in der Abi-Mottowoche wurde mir meine Rolle als Ariel praktisch schon befohlen. (Kann mir einer Tipps geben wie man mit einer Schwanzflosse Treppen steigt / überhaupt läuft?)

In der Schule gibt es natürlich auch Lehrer. Und auch hier gab es positives Feedback. Plötzlich bin ich ein Sonnenschein und bringe Farbe in den tristen Winter. (Apropos "Winter", bei mir wachsen bereits die Schneeglöckchen, ich denke daher, dass es bereits Frühling ist.)

Als letztes dann noch die Reaktion von Fremden. Man wird, finde ich, nicht soo viel angestarrt, wie ich es vermutet hätte. Sicher fällt der ein oder andere Blick auf einen aber es hält sich im Rahmen. Ich wurde auch schon von ein Paar Punks angesprochen, weil sie sich so gefreut haben, dass ich die gleiche Haarfarbe hab wie sie :-) 
Beim Probearbeiten und dem Kontakt mit den Kunden gab es auch keine Probleme/Beschwerden, soweit ich das mitbekommen habe. Ansonsten kommt es hin und wieder vor, dass ich gefragt werde:"Sind die Haare eigentlich echt?" Bei solchen Fragen verkneife ich mir immer eine sakastische Bemerkung in Richtung "Ja, die sind schon von Geburt aus so"/ "Nein, Nein, die sind aus Stroh und angeklebt". Ich weiß ja wie die Leute es meinen, aber witzig finde ich diese Frage schon ein Wenig. Zum Thema Stroh: meine Haare sind durch das Blondieren/Tönen nicht anders geworden als davor. Ich hatte immer ein wenig Spliss in den Spitzen, den ich heute auch noch habe. Aber er ist keinesfalls schlimmer geworden. Auch fühlen sich meine Haare normal wie Haare an und nicht stohig, trocken oder bröselig. (Und das trotz Heizungsluft!). 
Trotzdem wird es immer Leute geben, die es eklig, hässlich, unpassend, schrecklich oder übertrieben finden. Manche äußern das dann über böse Blicke, andere Tuscheln und wieder andere sagen es dir auch direkt. 

Alles in allem finde ich aber das bei mir die positiven Reaktion überwiegen und ich wie oben bereits gesagt sehr glücklich mit meinen Haaren bin. Deswegen gibt es auch nur 2 Menschen, die mir sagen können, dass ich meine Haarfarbe ändern soll. Das sind zum einen Ich selbst und als zweites mein (zukünftiger) Arbeitgeber. Beim Rest reicht ein nettes Lächeln.


Ich hoffe ich konnte den ein oder anderen etwas helfen, wenn er sich überlegt vielleicht auch etwas bunter zu werden. Aber ich glaube die Reaktionen auf Rot/Pink sind weniger als bei Blau oder Grün vielleicht. Weil Rot ja noch relativ "natürlich" ist. Aber das ist auch wieder Ansichtssache







Kommentare :

  1. Ich finde die Idee für diesen Post total toll und die Umsetzung auch. Ich muss mir unbedingt gleich mal Bilder davon anschauen.
    LG Malena

    AntwortenLöschen
  2. Die Haare sind großartig und du hast genau die richtige Einstellung dazu! Weiter so!

    Liebe Grüße, Annika von
    http://themuffintop-less.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
}